Indikationen für eine HBO Therapie

Welche Erkrankungen können behandelt werden?

Grundsätzlich alle Erkrankungen die mit einem lokalen oder generalisierten Sauerstoffmangel einhergehen, wie
Innenohrerkrankungen (Hörsturz mit und ohne Tinnitus, Knall- oder Schalltraumata)

  • schlecht heilende Wunden (bei Infektionen, Gefäßerkrankungen, Zuckerkrankheit, nach Operationen)
  • Knochenmarks-Infektionen (Osteomyelitis)
  • drohender Gewebsuntergang (nach Unfällen bei Brandverletzungen/Transplantatabstoßung)
  • Rauchgasvergiftungen (durch Kohlenmonoxid)
  • Gas- oder Luftembolien
  • Tauchunfällen
  • Strahlenspätschäden (z. B. strahlenbedingter Entzündung von Harnblase oder Enddarm)
  • Sportverletzungen
  • Migräne
  • Aufmerksamkeits-Defizit-/Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS) bei Kindern (mild HBO)
  • Kindliche Zerebralparese (mild HBO)
  • Borreliose nach Zeckenstich

Die aufgeführten Krankheitsbilder sind nur ein kurzer Auszug aus der Gesamtheit der Erkrankungen, die durch HBO therapierbar bzw. heilbar sind. Für weitere Informationen, auch bei speziellen Fällen, kontaktieren Sie uns bitte unter unserer Hotline.