Sport- und Tauchmedizin

Tauchtauglichkeit

Die Untersuchungen der Tauchtauglichkeit werden nach den Richtlinien der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) durchgeführt und beinhalten folgende Untersuchungen:

  • Körperliche Untersuchung
  • Ruhe-EKG und Ergometrie
  • Lungenfunktionstest
  • Ohrmikroskopie und Tympanometrie

Allgemeine körperliche Untersuchung

Tauchunfallbehandlung

Definition

Der "Taucherunfall" ist ist ein Sammelbegriff für alle Vorkommnisse, die dem Taucher im Wasser oder nach dem Tauchgang zustossen und eine Verletzung des Tauchers verursachen. Hierbei ist noch zu bedenken, dass die Ursachen für den Taucherunfall unmittelbar etwas mit den veränderten Druckverhältnissen beim Tauchen oder mit dem Wasser als Sportelement oder Arbeitselement zu tun haben müssen.