Impressum

HBOT bei Schlaganfall

Nach einem Schlaganfall (Apoplex) kann sich die Regenerationsphase über viele Monate hinziehen, ohne deutliche Besserung zu erreichen. Eine Studie aus Tel Aviv vom Januar 2013  gibt hier jedoch neue Hoffnung.

Grundlagen


Das Team um Dr. Shai Efrati hat 74 Patienten ausgewählt deren  Schlaganfall 6-36 Monate zurück lag. Als Grundlage wurden bei allen Probanden ein sogenannter PET-Scan durchgeführt, wobei die Hirnaktivität um das vom Schlaganfall betroffen Areal geprüft wird. War dieser positiv konnte die Therapie beginnen.
Es folgten 40 Therapien a 90 Minuten über 5 Tage pro Woche.

Deutliche Verbesserung


Im Ergebniss konnten alle Patienten im Vergleich zur Kontrollgruppe ohne HBOT profitieren. Taubheitsgefühle verschwanden, Lähmungen gingen zurück und sogar eigenständiges laufen war in einem Fall wieder möglich. 

Gründe


Das gesunde Gehirn benötigt circa 20% des Sauerstoffes aus unsere Atmung. Eine Regeneration benötigt also mehr Sauerstoff, als unser Körper aus der normalen Umgebungsluft zur Verfügung stellen kann.
Die HBO-Thearpie stellt aufgrund ihrer physikalischen Wirkung bis zu 20mal Sauerstoff bereit, als sont möglich. Inaktive oder geschädigte Nervenverbindungen wurden wieder aktiviert.

Fazit


Da mittlerweile selbst Patienten außerhalb des oben genannten Zeitraums profitieren konnten, gehen die Kollegen um Dr. Efrati davon aus, dass die HBO-Therapie auch noch Jahre nach dem Ereigniss hilfreich sein kann, wenn bestimmte Nervenzellen aus Ihrem "schlaf" wieder reaktiviert werden.

Falls Sie noch fragen haben, sprechen Sie uns an.

Zur Studie: journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0053716
 

© 2017 Zentrum für Hyperbarmedizin Hamburg ZHH GmbH · Holstenstr. 79-81· D-22767 Hamburg · Telefon: +49 (40) - 63 27 34 34· Fax: +49 (40) -  6 32 34 44

Alle verwendeten Bilder sind Eigentum der Zentrum für Hyperbarmedizin Hamburg ZHH GmbH. Alle Markenrechte, die auf der Homepage zu finden sind, liegen bei deren Lizenzinhabern. Wir danken für die Nutzungserlaubnis. 


Made on a MAC